Sollten Sie die Wette eingehen?

Alle Casino-Spieler sollten ein einfaches Verständnis davon mitbringen, dass  jedes Spiel bestimmten Wahrscheinlichkeiten und Statistiken unterliegt. Erfahrene Spieler nutzen dieses Wissen um im Glücksspiel die richtigen Entscheidungen treffen zu können.

Generell spielen drei Faktoren eine wichtige Rolle: die Wahrscheinlichkeitsrate, der Erwartungswert und Schwankungen. Wenn Sie diese drei Konzepte verstehen und verstehen, wie sie in Casino-Spielen eingesetzt werden, können Sie damit eventuell mehr Geld verdienen oder zumindest die Spielzeit verlängern und übermäßige Verluste vermeiden.

Wahrscheinlichkeiten, Erwartungswert und Schwankungen

Die Wahrscheinlichkeitsrate in Casino-Spielen wird auf verschiedene Arten eingesetzt – sie drückt zum einen aus ob man überhaupt gewinnt, gibt aber auch Auskunft darüber wie die Chancen stehen. Bei einem Würfel zum Beispiel liegt die Wahrscheinlichkeit irgendeine Zahl zu bekommen bei 1:6- eine von sechs Zahlen wird es immer. Die Wahrscheinlichkeit eine bestimmte Zahl zu erwischen liegt bei 5:1 – man kann fünfmal daneben liegen. Je mehr Zahlen im Spiel sind, desto niedriger wird die Wahrscheinlichkeit auf einen Gewinn, zum Beispiel beim Poker.

In einem Pokerspiel mit fünf Karten liegt die Wahrscheinlichkeit vier gleiche Karten zu halten gerade mal bei 0.000240.

Erfahrene Spieler kennen diese Wahrscheinlichkeiten und sind in der Lage die Wahrscheinlichkeit auszurechnen, eine bestimmte Hand im Spiel zu bekommen. Wer diese Taktik beherrscht, kann sein Spiel darauf ausrichten.

Glücksspieler sind aber nicht nur daran interessiert ob sie gewinnen können, sondern natürlich auch wie viel. Die durchschnittliche Summe die man in einem Spiel gewinnen kann wird durch den Erwartungswert ausgedrückt. Auf mathematischer Ebene beschreibt der Erwartungswert eine Reihe von Variablen mal Gewinn oder Verlust.

Hier ist ein Beispiel um das Ganze zu veranschaulichen. Stellen wir uns vor, dass der Dealer eine Münze wirft und Sie jedes Mal einen Euro auf Kopf tippen aber einen Euro verlieren, wenn die Münze auf Zahl fällt. In diesem Fall liegt der Erwartungswert bei 0, da die Chance für Kopf und Zahl gleich hoch ist. Die Wette wird als fair eingestuft, da die Chance Geld zu verlieren oder zu gewinnen immer absolut gleich bleibt, egal wie oft man Geld setzt. Außerdem gibt es keinen Hausrand, keinen automatischen Vorteil für den Dealer, der die Münze wirft.

Wenn man pro richtig getippter Seite 1,50€ gewinnt, liegt der Erwartungswert bei 25 Cent. Wettet man hundert Mal, gewinnt man insgesamt 25€.

Spieler, die das Konzept hinter dem erwartungswert verstehen, erkennen sofort, ob sich ein Spiel für sie lohnt oder nicht, da sie so bestimmen können, mit wie viel Gewinn oder Verlust man rechnen muss.

Spiele im Online-Casino haben einen negativen Erwartungswert, da Spiele immer einen Hausrand haben und dieser auch dann in Kraft tritt, wenn man Geld gewinnt. Dies ist schließlich die Art und Weise auf die Casinos Geld verdienen.

Warum spielen Leute trotz Hausrand im Online-Casino?

Glück ist ebenfalls ein Faktor im Online-Casino! Glück macht den entscheidenden Unterschied zwischen dem erwarteten und dem tatsächlichen Gewinn. Der Erwartungswert lässt zwar Rückschlüsse darauf zu, wie viel man auf lange Sicht gewinnen kann, aber wie der Name bereits ausdrückt handelt es sich um eine Erwartung, die auf kurze Sicht natürlich auch übertroffen werden kann. Deshalb interessieren sich viele Spieler mehr dafür, ob sich ein Spiel generell lohnt und weniger dafür, wie wahrscheinlich zum Beispiel der Maximalgewinn ist.

Der Schwankungsindex klärt Spieler darüber auf, wie wahrscheinlich es ist, den Erwartungswert zu übertreffen.

Benutzen wir das Beispiel von vorhin noch einmal. Nach  100 Mal Münze werfen haben Spieler eine 68-prozentige Chance darauf, einen Gewinn zwischen -10€ und 10€ einzufahren. Bei -20€ und 20€ sind es bereits 95%.

Der Schwankungsindex beziffert quasi das Glück, indem er die Wahrscheinlichkeit dafür angibt, in Relation zu der Anzahl gespielter Spiele mehr als den Erwartungswert zu gewinnen.

Erfahrene Spieler schätzen das Risiko ihrer Wetten der Wahrscheinlichkeit eines Gewinns, des Schwankungswerts und des Erwartungswerts nach ein. Vor allem wenn man ein hohes Risiko eingehen möchte, kann sich diese Überlegung durchaus lohnen, bevor man eine Wette abschließt.

Trotz allem geht es beim Glücksspiel natürlich um mehr als Mathematik. In Spielen wie Poker zum Beispiel wenden erfahrene Spieler Tricks aus der Psychologie an, um ihre Mitspieler zu durchschauen oder nur mit Gesichtsausdrücken auf eine falsche Fährte zu locken.

Sichern Sie sich einen großartigen Casino-Bonus

Casino Umsatzbedingungen FAQ

Egal ob Sie auf der Suche nach einem neuen Casino sind oder sich nur in Punkto Willkommensboni und neuer Promos auf den neuesten Stand bringen wollen, bei Gamblingmetropolis finden Sie die besten Deals, News und Hilfsmittel.