So spielt man Online Blackjack

Blackjack ist eines der beliebtesten Tischspiele in Casinos. Das Ziel des Spiels ist einfach – Spieler müssen eine Hand zusammenstellen, deren Wert höher ist als die des Dealers. Der Wert von 21 darf dabei nicht überstiegen werden, sonst verliert man.

Es gibt verschiedene Varianten dieses Spiels mit leicht abweichenden Regeln. Die einfachen Grundregel bleibt in allen Versionen erhalten. Das macht Blackjack generell zu einem schnell zu verstehenden Spiel, was auch seine Beliebtheit erklärt. Versionen mit leicht unterschiedlichen Regeln existieren, um Blackjack interessanter oder gern auch noch schwieriger zu gestalten.

In Blackjack haben alle Karten zwischen 2 und 11 den auf der Karte angegebenen Wert. Alle Bildkarten haben einen Wert von 10. Ein Ass ist entweder einen oder 11 Punkte wert, je nachdem, welche anderen karten Sie auf der Hand haben. Das macht diese Karte zu eine der nützlichsten im Spiel.

Ein Ass, dass 11 zum Wert hat, nennt man eine „Soft Hand“. Wie bei vielen anderen Tischspielen bleibt auch beim Blackjack die englische Terminologie erhalten. Bei einer „Soft Hand“ werden ein Ass und eine 6 zu einer „Soft 17“. Ein Ass mit Wert 1 hingegen ist eine „Hard Hand“.

Wie spielt man Blackjack?

Zu Beginn eines Blackjack Spiels müssen Sie eine Wette abgeben, um 2 Karten zu erhalten. Der Dealer erhält ebenfalls zwei Karten. Davon können Sie nur eine Karte sehen. In einigen Blackjack-Varianten erhält der Dealer seine zweite Karte erst sehr viel später im Spiel.

Die Karte, die Sie nicht einsehen können, bezeichnet man als die „Hole Card“. Sobald Sie Ihre Karten vor sich haben, müssen Sie eine Entscheidung treffen. Wenn die Karten auf Ihrer Hand automatisch 21 ergeben, haben Sie sofort gewonnen. Das Gleiche gilt für den Dealer. Wenn es zu einem Gleichstand kommt, nennt man das „Tie“, also unentschieden, und Sie erhalten Ihren Einsatz zurück.

Wie spiele ich meine Hand in Blackjack?

Bei Blackjack geht es um Entscheidungen. Es gibt also verschiedene Optionen, die Sie ergreifen können, sobald Sie ihre Hand erhalten haben.

Bevor Sie eine Entscheidung treffen, müssen  Sie erst einschätzen, wo Sie stehen. Das können Sie mit einem Blick auf Ihre eigene Hand und ie Karte des Dealers, die Sie sehen können, tun. Sobald Sie das getan haben, können Sie aus den folgenden Aktionen wählen:

  • Hit: Sie können um eine weitere Karte bitten, um die Punktzahl Ihrer Hand zu erhöhen
  • Stand: Sie tun nichts, da Sie mit Ihrer Hand zufrieden sind
  • Double Down: Sie können Ihren Wetteinsatz verdoppeln und dabei nach einer Karte fragen, oder Ihre Karten behalten.
  • Split: Wenn Sie zwei Karten mit dem gleichen Wert haben, können Sie diese auf zwei Hände aufteilen.
  • Surrender: Sie können aufgeben, wenn Sie denken, dass Sie verlieren werden.
  • Insurance: Sie können auf Kosten der Hälfte Ihres Einsatzes sich gegen den Fall versichern, dass der Dealer ein Ass auf der Hand hat.

Die Hand des Dealers:

Auch auf die Hand des Dealers und die Dinge, die er damit tun kann treffen ein paar Regeln zu. Sie sollten diese Regeln kennen, da auch sie Ihre Entscheidung beeinflussen können.

  • Der Dealer gewinnt automatisch, wenn der Wert Ihrer Karten 21 übersteigt oder Sie aufgeben
  • Der Dealer gewinnt, wenn der Wert seiner Karten 21 am nächsten kommt
  • Wenn der Dealer 16 Punkte oder weniger hat, nimmt er eine Karte („Hit“)
  • Wenn der Dealer eine 18 oder mehr hat, behält er seine Hand
  • Wenn der Dealer eine „Hard17“ hat, behält er seine Hand
  • Wenn der Dealer eine „Soft17“ hat, nimmt er eine Karte

Sobald beide Spieler ihre Hand ausgespielt haben, wird der Gewinner nach den folgenden Faktoren ermittelt:

  • Wenn Sie eine 21 (Blackjack) haben, gewinnen Sie
  • Wenn Sie Karten im Wert von über 21 auf der Hand halten, verlieren Sie
  • Wenn der Dealer einen Blackjack hat, gewinnt er
  • Wenn der Dealer über 21 Punkte hat und Sie nicht, gewinnen Sie
  • Wenn weder Sie noch der Dealer über 21 liegen, gewinnt derjenige, der Blackjack am nächsten kommt
  • Wenn Sie beide die gleiche Summe haben, kommt es zu einem Tie und Si erhalten Ihren Wetteinsatz zurück

Woher weiß ich, wann Stand oder Hit im Blackjack angebracht sind?

Bei einem so einfachen Spiel ist der Grat zwischen Gewinn und Verlust schmal. Wie können Sie also eine Blackjack-Strategie erarbeiten und nicht nur durch Glück zum Gewinn kommen? Sie müssen wissen, wann Hit oder Stand Sinn machen.

Außerdem sollten Sie sich Ihren Wetteinsatz gut überlegen, da ein Spiel Blackjack schnell vorbei sein kann, und sie Pech oder schlechte Entscheidungen so schnell Geld kosten können.

Zu den Basics im Blackjack gehört, zu verstehen, wann das Ergreifen bestimmten Optionen sinnvoll ist und wann nicht, genauso, wie Sie es weiter oben schon an den Regeln für den Dealer gesehen haben.

Hitting bedeutet, eine zusätzliche Karte vom Dealer zu bekommen. Das kann entweder sofort zum Verlust („Bust“) führen, oder Ihre Chancen verbessern. Wenn Sie eine gute Karte erhalten haben, müssen Sie sich erneut zwischen Hit oder Stand entscheiden.

Stand bedeutet, dass Sie mit den Karten auf Ihrer Hand zufrieden sind und keine weiteren Spielzug ergreifen möchten. In  diesem Fall müssen Sie nichts weiter tun.

Wann sollte ich im Blackjack einen Hit ausführen?

Es gibt wirklich nur einen Grund für Hit im Blackjack, und das ist die Verbesserung Ihrer aktuellen Hand. Wenn Sie bereits sehr nah an der 21 sind und nach einer weiteren Karte fragen, riskieren Sie, zu verlieren.

Natürlich ist Ihr Ziel, eine Hand zu bekommen, die so nah an der 21 liegt wie möglich um so den Dealer zu schlagen.

Sie brauchen in etwa eine 18 oder etwas mehr, um zu gewinnen. Die Wahrscheinlichkeit können Sie sich ganz einfach denken – wenn Sie bereits eine 19 haben ist die Wahrscheinlich mit einer weiteren karte über 21 zu liegen, zu hoch, also ist Hit in so einer Situation nicht angebracht.

Die generelle Empfehlung ist der Stand ab einer 17, da Sie damit sehr gute Chancen haben zu gewinnen.

Ein weiterer Trick ist es, anzunehmen, dass die Hole Card, die Sie nicht sehen können, eine 10 ist. Damit gehen Sie immer davon aus, das Sie sich selbst in einer riskanten Position befinden.

Außerdem ist die Chance, dass die Hole Card eine 10 ist, nicht gerade gering, dadurch, dass jede Bildkarte automatisch den Wert 10 hat.

Wann macht ein Stand in Blackjack Sinn?

Es gibt zwei Situationen, in denen Sie einen Stand in Erwägung ziehen sollten. Die erste ist, dass Sie sofort mit Ihrer Hand zufrieden sind. Im zweiten Szenario haben Sie sich so weit an die 21 angenähert, dass sie keine weitere Karte ziehen möchten. Wenn der Wert Ihrer Karten unter 12 liegt, verlieren Sie wahrscheinlich.

Sie müssen bedenken, dass es sich bei Blackjack um ein mathematisches Spiel handelt. Zu jeder Entscheidung gehören bestimmte Wahrscheinlichkeiten, die immer bestehen bleiben.

Woher weiß ich, dass ich in Blackjack die richtigen Entscheidungen treffe?

Bevor Sie ihr weiteres Vorgehen beschließen, sollten Sie sich genau ansehen, was Sie bereits auf der Hand haben und welchen Wert die offen liegenden Karte des Dealers hat. Daraus können Sie schließen wie gut seien Hand ist.

Natürlich kommt es letztendlich auf die Hole Card des Dealers an. Basierend auf der offen liegenden Karte einen Wert für die Hole Card anzunehmen, sollte Ihre Entscheidung zwischen Hit und Stand maßgeblich beeinflussen.

Trotz allem ist Blackjack natürlich ein Glücksspiel. Hundertprozentige Garantien gibt es nicht, aber mit dieser Strategie können Sie Ihre Chancen zu verlieren minimieren.

Gibt es in Bezug auf meine Blackjack Strategie Ausnahmen, die ich beachten muss?

Die Regeln des Spiels sind einfach zu verstehen. Beherrscht man sie einmal, kann man sie zu seinem Vorteil nutzen. Ein paar Beispiele hierzu:

  • Wenn der Dealer eine 10 hat, sollten Sie dann aufhören Karten zu ziehen, wenn Sie eine 16 erreicht haben
  • Ziehen Sie eine Karte, wenn Sie eine Soft 17 haben, da Sie dann mit hoher Wahrscheinlichkeit Ihre Hand verbessern, ohne die 21 zu überschreiten
  • Ziehen sie bei einer Hard 12 um ihre Hand zu verbessern

Sichern Sie sich einen tollen Casino Bonus

Casino Umsatzbedingungen FAQ

Egal ob Sie auf der Suche nach einem guten Willkommenspaket oder generell nach einem neuen Casino sind, bei GamblingMetropolis werden Sie fündig. Sehen Sie sich die untenstehende Liste mit von uns empfohlenen Casinos an, um genau das Angebot zu finden, das zu Ihnen passt. Sie können auch für die komplette Liste unten auf den Button klicken.